Punta licosa

   Italien-Wandern-info.com > home > trekking >

 

  Mythos mit Naturschönheiten Punta Licosa und Paestum

 

Wanderung im Nationalpark Cliento vom kleinen Fischerdorf San Marco unterhalb des Monte Licosa mit einmaligem Panoramablick auf den Golf von Castellabate und Amalfiküste. Besichtigung der antiken Stadt Poseidonia

Unterhalb des Monte Licosa vom kleinen Fischerdorf San Marco beginnt unsere Wanderung. Es geht durch typische mediterrane Vegetation, die „macchia mediterranea“ und Pinienwälder  Bei unserem Aufstieg auf ca. 326 m erwartet uns ein einmaliger Panoramablick auf den Golf von Castellabate und Amalfiküste. Es eröffnet sich unerwartet der Blick auf das türkisfarbene Mittelmeer. Fast jeder Schritt wird von einem Kräuter- oder Blumenduft begleitet. Nach einer Rast führt der Verbindungsweg der Küste entlang mit herrlichem Blick über das Meer und zur Insel Licosa nach San Marco zurück.

Am späten Nachmittag besichtigen wir Paestum, das in der Nähe liegt.

Poseidonia wurde etwa 600 v. Chr. von Griechen aus Sybaris, gegründet. Die Tempel mit den heutigen Namen Poseidon-, Athena- und Hera zählen zu den besterhaltenen im gesamten Mittelmeerraum.  Wir besichtigen die Tempelanlage, das Gymnasium mit Schwimmbad und das Museum mit Funden aus der Ausgrabunkstätte, wie der Taucher. Eine auf der Grab-Deckplatte dargestellte Szene, die den harmonischen Übergang vom Leben zum Tod symbolisiert.

 

 

 

  Wanderung Punta Licosa

Höhepunkt: Panoramablick, Botanik, 
Historische Ausgrabungsstätte Paestum 
Wanderstrecke ca. 14 km 
Gehzeit ca. 3,5 Std. 
Aufstieg 328 m
Abstieg 328 m
Höhe max 285/ min 3 m 
Schwierigkeitsgrad: mittel
--- 3Symbol W33

 

 

 

 

Punta licosa

 

 

 

 


 

 

 

2 2 e mail 2

tel. +49.07021.577833

fax +49.07021.577837

2

Italien Wandern     tel. +49 07021 577833

.Kirchheim-Teck - Deutschland

  2  
Italien-Wandern-info – Wanderstudienreisen in Italien