Genua

   Italien-Wandern-info.com > home > trekking >
 

 

Genua – die Pforte des Mittelmeers

 

Die Stadtbesichtigung beginnt am Hafen. Kolumbus begrüßt die Besucher Genuas,  der ein guter Ausgangspunkt ist für einen Rundgang durch die quirlige Altstadt mit ihren engen Gassen, Hinterhöfen und Plätzen.

Die Prachtstraße Via Garibaldi: Die Palazzi ragen bis zu sieben Stockwerke hoch in den Himmel. Vom mittelalterlichen Palazzo Ducale an der Piazza Matteotti, dem ehemaligen Sitz der genuesischen Dogen, ist es nur ein kurzer Fußweg bis zum Hafen zurück.  In den engen Gassen der Altstadt herrscht tagsüber ein buntes, lautes, fröhliches und vielsprachiges Treiben – Genua war und ist ein beliebtes Ziel für Gäste aus allen Kontinenten. Wir beginnen mit der Stadtbesichtigung am Porto Antico. Die „Perle Liguriens“  wurde 2004 zur Kulturhauptstadt Europas. Die Besichtung geht durch enge Gassen zwischen hohen Wohnhäusern, die hier "Carruggi" genannt werden, das mediterrane Leben mit offenen Geschäften und Bars, aus denen Musik und Stimmengewirr die Gassen durchflutet.

Nach der Besichtigung steht der Nachmittag zur freien Gestaltung, man kann das Aquarium besuchen oder durch die engen Gassen von Genua bummeln.  Genuas Hafen besitzt heute eines der größten Aquarien Europas. 

 

   
 

 

 

 

 

 

 

Genua

 

 

 


 

 

 

2 2 e mail 2

tel. +49.07021.577833

fax +49.07021.577837

2

Italien Wandern     tel. +49 07021 577833

.Kirchheim-Teck - Deutschland

  2  
Italien-Wandern-info – Wanderstudienreisen in Italien