Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

   Italien-Wandern-info.com > home > trekking >
 

Liparishe Inseln  - nach dem Windgott Aiolos genannt

Die sieben Liparischen Inseln liegen nördlich von Sizilien im Tyrrhenischen Meer. Das Archipel entstand in drei Phasen und gehört zu einer Vulkankette, die sich vom Vesuv  bis zum Ätna erstreckt. 1997 wurde das Archipel von der Unesco zum Weltnaturerbe erklärt worden. Eine Wanderung durch das Land der Vulkane mit einer spektakulären Natur, in der sich Felsenküsten, Ebenen und vulkanische Erhebungen abwechseln. Auf beeindruckende Naturwege lernen wir Land und Leute kennen. Mit jedem Schritt und Tritt begegnen wir der vielfältigen Naturlandschaft und der Kulturen vergangener Zeit.


Wir fliegen von Stuttgart nach Catania. Transfer nach  Milazzo. Eine Schiffsfahrt bringt uns in ca. 1 Stunde zu den Liparischen Inseln.

Auf Lipari, die größte der Inseln und auch die Lebhafteste beziehen im Hotel Bougoville unsere Zimmer im typischen äolischen Baustil. Auf Lipari haben wir zwei Wanderungen. An der Ostküste wandern wir von Canneto hoch zum Monte Pilanto über weiße Bimsstein-Felder und schwarzen Obsidian-Gestein nach Acquacalda. An der  Westküste geht die Wanderung von Lipari über die Thermen von San Calogero zu dem Steinbruch von Caolino mit einem einmaligen Panoramablicken und interessanten geologischen und botanischen Aspekten. In der Burganlage von Lipari finden wir das archäologische Museum, das Funden aus verschiedenen Epochen ausstellt. Eine Stadtbesichtigung geht durch die belebten engen Gässchen. 

Auf Filicudi erwartet uns eine Wanderung von Portella zum Monte Fossa über einen alten Maultierpfad nach Filicudi Porto. Ginsterbüsche, Erdbeerbäume, Feigenkakteen, Kapern, Johannisbrotbäume, herrliche Meeresblicke  und duftende Wildkräuter sind unsere Wegbegleiter. Immer wieder treffen wir auf die Hinterlassenschaft früher Epochen. Wir besuchen die archäologische Ausgrabungsstätte aus der Bronzezeit bei Capo Graziano.

Salina wurde wegen seiner markanten Form von den Griechen Zwilling genannt, nach den beiden Vulkankegeln der Monte Fossa dei Felci und Monte die Prorri. Sie ist die fruchtbarste Insel im Archipel. Von Rinella wandern wir über Valledichiesa zum Monte Fossa. Ausgedehnte Wälder aus Stein- und Korkeichen Kastanien und Kiefern bedecken die Hänge. Im Valle di Chiesa werden zwischen den beiden Zwillingskegeln weitflächig Wein angebaut, aus denen der Malvasia hergestellt wird.

Eine traumhafte Landschaft mit abwechselndem Farbenspiel zwischen Meer und Lavagestein  erleben wir beim Aufstieg zum Krater auf der Insel Vulcano. Auf unserer Fahrt zur Vulkaninsel Stromboli machen wir in Panarea eine Mittagspause. Enge Gässchen, weiße Häuser mit blau gestrichenen  Fenstern und Türen und überall Blumen. Auf Stromboli und  zum aktivsten Vulkan Europas mit seiner kontinuierlichen Aktivität bietet er ein unvergessliches Feuerschauspiel, dass wir bei einer Abendbesteigung ganz aus der Nähe erleben können.

Zum Abschluss der Reise besuchen wir das berühmte und sehr bekannte Taormina. Vom Teatro Greco, als das zweitgrößte antike Theater Siziliens, fasziniert mit einem einzigartigen Rundblick über das Meer, über die Küste und zum Ätna.

 

.

 

     Wanderprogramm Liparische Inseln 
 

 

Unsere Unterkunft Hotel auf Lipari                                                                                     

1. Tag Anreise: Flug nach Catania

2. Tag Wanderung auf Lipari

3. Tag Wanderung auf Salina

4. Tag Wanderung auf Vulcano

5. Tag Wanderung auf Filicudi

6. Tag Wanderung Lipari

7. Tag Wanderung Stromboli

8. Tag Stadt besichigung Lipari

9. Tag Wanderung Taormina

10. Tag  Rückreise nach Stuttgart

pdf Programm ausdrucken

 

 

lipari

 

Sardinien

               

nächste Seite

freccia


 

 

 

 
2 2 e mail 2

tel. +49.07021.577833

fax +49.07021.577837

2

Italien Wandern     tel. +49 07021 577833

.73230 Kirchheim-Teck, Fuchsweg 16 - Deutschland

  2  
Italien-Wandern-info – Wanderstudienreisen in Italien