Nuraghe mannu

   Italien-Wandern-info.com > home > trekking >
 

 

Cala Gonone - Nuraghe Manu


Unser Ausflug geht zum Nuraghe Mannu Heiligtum. Die Nuraghe ist ein 3500 Jahre alter bronzezeitlicher Steinturm. Von dem Turmbau, der auf einem kleinen Hochplateau fast 200 m über dem Meer liegt, hat man einen weiten Blick über das Meer auf die kleine Kieselbucht Fuili und in die Codula Fuili-Schlucht.

Es gibt archäologische Hinweise darauf, dass die Bucht von Fuili von der sardischen Urbevölkerung als Naturhafen genutzt wurde. Mannu bedeutet auf sardisch "groß". Betritt man die Fundstätte, das einige Kilometer außerhalb von Cala Gonone gelegen, fällt zunächst der heute noch etwa 4,70 Meter hohe Festungsturm mit etwa 12 Metern Durchmesser auf. Rund um den Turm aus Trachyt- und Basaltstein sieht man Mauerreste und verfallene Gebäude – doch noch viel mehr davon verbirgt sich unter der dichten Macchia aus Mastixsträuchern und zwischen den massiven Steineichen, die das ganze Hochplateau bedecken. Forscher vermuten um den Nuraghen Mannu bis zu 200 bronzezeitliche Rundhütten.

 

 

 

Cala Gonone - Nuraghe Manu

Wanderstrecke: ca. 12 km                         Gehzeit: 3 – 4 Stunden                Schwierigkeitsgrad: mittel --- 3Symbol W33

 

 

 

 

 

 

 

Nuraghe mannu


 

 

 

2 2 e mail 2

tel. +49.07021.577833

fax +49.07021.577837

2

Italien Wandern     tel. +49 07021 577833

.Kirchheim-Teck - Deutschland

  2  
Italien-Wandern-info – Wanderstudienreisen in Italien